Liebe Mitglieder

Wir möchten Sie heute wieder auf den Stand der Situation in unserem Vereinsalltag und auf die geänderten Corona-Verordnungen bringen.

Es hat sich in den letzten Wochen so einiges verändert und es gab einen weiteren Schritt in Richtung Lockerungen bzw. weiteren Schritt in Richtung „Normalität“.

Vorausschauend ist festzuhalten, daß die Corona-Situation noch immer nicht stabil ist und wir weiterhin umsichtig und verantwortungsvoll agieren müssen.

Die Regelungen lassen nun mehr zu :

Personenansammlungen auf unseren Einrichtungen von bis zu 20 Personen sind möglich. Das heißt auf dem Clubgelände können sich wieder mehr Personen treffen. Wir bitten aber darum diese Zahl sehr sorgfältig zu betrachten. Es gibt Ausnahmen für Personen in direkter Verwandtschaft. Die Kombination von „Verwandtschaftstreffen“ und  Einzelpersonen macht es spannend und ist kaum in sinnvoller Gestaltung zu formulieren. 18 Verwandte und 2 „Fremde“ geht das ?  oder eine Gruppe von 20 Verwandten und weiteren Einzelpersonen? Ja, aber unter Einhaltung von entsprechendem Abstand. Ein Beispiel :  eine Familie  mit 12 Personen trifft sich im Clubhaus oder auf der Terrasse oder auf dem Grillplatz. Dann ist es zulässig, wenn weitere Personen oder „Grüppchen“ sich auch einfinden und sich mit genügendem Abstand auf dem Gelände aufhalten. Nach unserer Auffassung sollten sich im Clubraum aber nicht mehr als 20 Personen aufhalten. Abstand ist das Zauberwort. Im Freien scheint nach heutiger Sichtweise mit 50 Personen auf der Terrasse die maximale Grenze anzusetzen zu sein.

Größere Veranstaltungen können ab dem 1.8. durchgeführt  werden. Es steht aktuell eine Zahl von max 500 Personen im Raum. Hier müssen wir aber noch einiges prüfen und schauen, wie die Anforderungen sind und wie wir sie für uns umsetzen können.

Auf der Hafenterrasse gilt, daß die Gruppen bis max. 20 Personen an den Tischen Platz finden können. Mehr wird wohl wegen der Abstandregelungen im Moment nicht machbar zu sein.

Die Duschen im Hafengebäude können ab dem 2.7. wieder genutzt werden.

ABER BITTE NUR UNTER STRIKTER EINHALTUNG DER BEREITS BESTEHENDEN EINPERSONENREGELUNG FÜR DIE SANITÄRRÄUME!

Weiterhin müssen alle Liegeplatzmieter jeden Gast auf ihren Booten erfassen / schriftlich festhalten ( Name Datum Dauer Telefonnummer ).  Auch wenn sich Hafenlieger gegenseitig besuchen oder Mitglieder auf die Schiffe kommen führen Sie konsequent die Gästeliste oder ein entsprechendes Logbuch. Das ist eine zwingende Maßnahme um den Anforderung des § 6 der Corona-VO nachzukommen. Nur unter Einhaltung mindestens dieses Punktes ist der „Gästebetrieb“ überhaupt möglich. Wir, und damit auch Sie, sind hier im Anforderungsfall gegenüber den Behörden auskunftspflichtig !  Wir wollen nicht, daß, durch eine Anordnung der Behörde, jeglicher Gästebesuch im Hafenmeisterbüro erfasst werden muß. Das wäre ohne zusätzliches Personal und zusätzliche Kosten nicht machbar und würde den Betrieb im Hafen eklatant einschränken.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich in diesen Punkten verständnisvoll zeigen würden.

WWRa und Wapo-Bodensee:

Ab Juli werden wieder weitere Folgen der Vorabendserie WaPo-Bodensee im Clubhaus gedreht. Die Produktionsgesellschaft hat für die volle Zeit bis November ein sehr aufwändiges und strenges Hygienekonzept auferlegt bekommen. So müssen alle anwesenden Personen immer eine Mund-Nasen-Abdeckung tragen. Das ist eine erhebliche Belastung für Schauspieler und Aufnahmepersonal. Ich bitte unsere Mitglieder darum sich während der Dreharbeiten entsprechend zu verhalten. Auf der Wiese und außerhalb der Terrasse können wir uns unter Einhaltung der gültigen Corona-Vorschriften natürlich ohne Mund-Nasen-Schutz bewegen. Gleiches gilt für den Trainingsbetrieb. Durch den Anbau können wir uns auch während der 4 Drehblöcke mit jeweils 8 bis 10 Tagen mit allem versorgen, was wir für unseren Freizeit- und Sportbetrieb benötigen. ( Getränkeautomat in der Lagerhalle, Festzeltbänke in der Lagerhalle…. ) Die neuen Toiletten im Anbau können genutzt werden. Aber auch dort gelten die Einpersonenregeln wie im Clubhaus und im Hafen !!

Hierfür benötigen Sie aber die Freischaltung Ihrer Transponder. Wir sind bemüht dies kurzfristig anbieten zu können. Termine stehen noch nicht genau fest. Wir informieren Sie in Kürze, wenn diese feststehen. Ich denke in der Woche ab dem 6.7. an 2 oder 3 Abenden oder nach Abstimmung über die Mailadresse info@wwra.de .

Wie das weitere Programm für die Saison aussehen wird, steht noch nicht genau fest. Wir benötigen hier noch etwas Zeit um auf die neuen Verordnungen reagieren zu können. Natürlich versuchen wir noch etwas vom „Gewohnten“ zu retten, aber wir müssen auch hier noch vorsichtig und umsichtig handeln.

Erfreulich ist, daß wir aktuell als „Coronafreies“ Gebiet zählen und somit die Planung von kleineren Aktionen  möglich ist.

So wollen wir ab 1.7. jeweils Mittwochs einen „Midweek-Sailing-Abend“ organisieren. Zwanglos wollen wir uns um 17 Uhr im Hafen treffen und gemeinsame , gesellige Ausfahrten durchführen. Jeder der will kann mitmachen. Wem es an Crew fehlt könnte sich ja mit anderen zusammentun um gemeinsam rausfahren zu können. Der eine oder andere könnte ja dann auch auf einem Boot Platz finden und einen schönen Abend genießen. Je nach Teilnehmerzahl findet dann ein Ausklang auf den teilnehmenden Booten oder auf der Hafenterrasse statt. Aber völlig zwanglos.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie weiterhin gesund

Helmut Eisler

Unsere Kontaktdaten

Wassersportclub Wäschbruck Radolfzell e.V.

Karl-Wolf-Str. 27
78315 Radolfzell

Sie haben Fragen?

Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Flugzeug aus.